101 Impfungen im Taborzentrum – Heimersdorfer Bürgerverein wieder erfolgreich

Die Winter-Sonder-Impfaktionen des Bürgervereins Heimersdorf/Seeberg-Süd wurden in den letzten 3 Monaten zu einem festen lokalen Ereignis – mehr als insgesamt 1000 hier verabreichte Impfungen sprechen da eine deutliche Sprache. Demzufolge hatte ich auch zur Aktion am 30.Januar zunächst – wie zuletzt – mit einem größeren Andrang gerechnet. Aber das mobile Impfteam der Stadt war mit 101 Impfungen auch diesmal sehr zufrieden und lobte erneut das Heimersdorfer Impf-Management. Stefan Jucken, leitender Organisationschef der Berufsfeuer, schloss sich dem ausdrücklich an: “Auch an anderen Orten ist die Impfbereitschaft derzeit deutlich rückläufig – gerade kurz zuvor haben wir woanders 6 Stunden lang geimpft – für nur 36 Personen insgesamt. Da ist das Heimersdorfer Ergebnis wieder ein wirklich sehr bemerkenswertes“, lobte er.

Besonders war auch der Ablauf im Taborzentrum, das die kath. Gemeinde erneut kostenfrei zur Verfügung gestellt hatte : Frau Christa Bochem, Raum-Orga-Chefin des Trägervereins, stellte nicht nur die Lokalität zur Verfügung, sondern organisierte für das Impfteam kostenlose warme Getränke und ein wärmendes Mittagessen. Impfwillige, Impfteam oder die Organisatoren konnten so den Tag zufrieden abschließen.

Wir lassen nicht nach, auch im Februar wird es bei uns wieder Impfangebote geben. Überlegt werden z.B. auch besondere Aktionen für Kinder ab 5 Jahren. Mit den Impfbuddies der Uniklinik Köln haben wir jetzt einen weiteren Partner gefunden – am 23.Februar wird auf dem Heimersdorfer Marktplatz wieder geimpft. Auch das Impfteam der Stadt Köln schloss weitere Aktionen bei uns nicht aus. Dafür sind wir sehr dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden: