UPDATE – Barrierefrei, Mispelweg soll eine Rampe bekommen

+++ Update 03.03.2022: Die Rampe ist inzwischen fertig +++

Der fertiggestellte barrierefreie Übergang am Mispelweg

+++ 11.02.2022: Ursprünglicher Beitrag +++

Seit über zwei Jahren setze ich mich für eine Rampe am Ende des Mispelwegs ein. Dieser Weg führt direkt zur KiTa, zur Kirche und allgemein in den Park. Viele Bürger fahren hier mit Kinderwagen, Roller oder Fahrrad ihre Kinder über die Bordsteinkante durch. Unter der bisher fehlenden Rampe leidet auch die ältere Generation welche mit Rollatoren hier nicht barrierefrei durchkommt.

Meine bisher gemachten Meldungen bei der Stadt Köln und der Bezirksvertretung Chorweiler blieben bisher leider ergebnislos. Heute habe ich zufällig einen Straßenbaumeister im Auftrag des Bauhofes am Stallagsweg Ecke Zypressenstraße angetroffen und ein Foto was ich auf dem Smartphone hatte gezeigt. Dabei habe ich mich auch über den Umstand beklagt dass trotz mehrerer Meldungen über Jahre bisher nichts passiert ist. Laut dem Straßenbaumeister ist man mit den Aufträgen völlig überlastet und priorisiert deshalb nach Gefahrenlage. Mein Einwand war dass ältere Menschen mit Ihren Rollatoren dort sicher sturzgefährdet sind und deshalb eine Priorität gegeben sein sollte. Der Straßenbaumeister war sehr nett und verständnisvoll für das Anliegen. Glücklicherweise sollen ab nächster Woche eh im Bereich Zypressenstraße Baumwurzelschäden an den Gehwegplatten neben der Bushaltestelle Stallagsweg repariert werden. Weil man dann es in der Nähe ist werde er versuchen sich für eine Kaltasphaltrampe am Mispelweg für uns einzusetzen.

Neben Bushaltestelle Zypressenstraße: Baumwurzelschäden die ab nächster Woche repariert werden sollen

Ich bin nach diesem Gespräch mit diesem sehr freundlichen und ehrlich bemühten Straßenbaumeister zuversichtlich dass sich endlich etwas tut. Dieses Zufallsgespräch lehrt mich aber auch Folgendes:

Macht Fotos von Straßen-, Radweg- und Gehwegschäden und speichert diese auf eurem Smartphone in einem gesonderten Ordner ab. Wenn man dann irgendwann irgendwo Mitarbeiter vom Bauhof antrifft sollte man unbedingt die Chance ergreifen und sein Anliegen auch persönlich vortragen.

Ungeachtet der Tatsache dass der Mispelweg seine Rampe bekommt und Gehwegschäden an der Zypressenstraße zeitnah behoben werden sollen, sind wir mit dem Allgemeinbild von Heimersdorf nicht zufrieden. Die Planungen an der Fortsetzung der Serie “Sanierungsfall Heimersdorf” gehen weiter und “Teil 2 – Gehwegreport” soll folgen. Über Meldungen zu gefährlichen Gehwegschäden würde ich mich freuen und diese für den zu erstellenden Beitrag prüfen.

3 Kommentare on “UPDATE – Barrierefrei, Mispelweg soll eine Rampe bekommen

    1. Hallo Achim
      Vielen Dank für deine Mühen und deinen Einsatz. Wenn alle wie Du Schäden melden würden, gerne auch mehrfach, dann wäre die Stadt Köln am Ende hoffentlich so genervt Schäden nicht nur schnell zu flicken sondern ordentlich zu reparieren.
      Viele Grüße 😀

  1. Die Rampe am Mispelweg ist da! Und sie ist schöner geworden, als ich nach dem Beitrag hier erwartet hätte. So richtig mit abgesenktem Bordstein.
    (Schade, dass man hier kein Foto hochladen kann).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden: