Interview Landtagswahlkandidaten des Wahlkreises 16 Köln IV (Köln-Nord)

Zur Landtagswahl 2022 am 15. Mai hat der Bürgerverein Heimersdorf / Seeberg-Süd die Vertretungen von CDU, SPD, Die Grünen, FDP und Die Linke sowie deren Kandidatinnen und Kandidaten angeschrieben. Diese Parteien bilden das demokratische Spektrum ab, mit der prinzipiellen Aussicht einer erfolgreichen Kandidatur für den Kölner Norden weshalb diese um Kurzinterviews gebeten wurden.

Wir baten die Bewerber*innen um eine kurze stichwortartige Vorstellung (Geburtsjahr, Ausbildung und beruflicher Werdegang, Interessenlagen und Mitgliedschaften) stellten allen Bewerber*innen die drei gleichen Fragen, mit der Bitte um kurze kompakte Antworten. Wir erhoffen uns durch solch einen Beitrag den Wählerinnen und Wählern aus Heimersdorf / Seeberg-Süd einen besseren Zugang zur NRW-Wahl anbieten zu können in dem Wunsch, sich aktiv an der Wahl zu beteiligen.

Unsere Fragen mit der Bitte um kurze Antworten lauten:

1.  Welche Motive haben Sie zu Ihrer Kandidatur bewogen?

2.  Welches sind Ihre persönlich wichtigsten 3-5 Themen, die Sie im neuen Landtag voranbringen wollen? 

3.  Warum sollten Bürgerinnen und Bürger speziell aus Heimersdorf / Seeberg-Süd Sie in den Landtag wählen?

Fristgerecht geantwortet haben alle Parteien außer Die Linke. Für die ungekürzten Antworten klicken Sie bitte auf die einzelnen folgenden Bilder:

1 Kommentar on “Interview Landtagswahlkandidaten des Wahlkreises 16 Köln IV (Köln-Nord)

  1. 3 Fragen, kurze kompakte Antworten. Eine klare Aufgabenstellung. Kandidaten, die den fragenden Bürger durch Ignoranz dieser Aufgabenstellung verhöhnen, disqualifizieren sich selbst. Thema verfehlt, setzen, sechs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden: